Häufig gestellte Fragen

Welche Voraussetzungen sind nötig, um die VR-BankingApp nutzen zu können?

Um die App nutzen zu können, benötigen Sie ein Konto, das HBCI-fähig ist. Falls Sie sich nicht mit Ihrem Konto anmelden können, fragen Sie bitte bei Ihrer Bank nach, ob sie HBCI unterstützt.

Derzeit unterstützt die VR-BankingApp das Betriebssystem Android ab Version 4.1.

iOS (iPhone und iPad) wird ab Version 9 unterstützt. 

Gibt es gerätespezifische Einschränkungen für die Installation der VR-BankingApp?

Die VR-BankingApp ist kompatibel mit dem iPhone, dem iPad und dem iPod touch ab iOS-Version 8, mit allen Android-Geräten ab Version 4, BlackBerry10- und mit Geräten von Windows ab WP 7 sowie ab Betriebssystem Windows 8. 
 
Die Multibankfähigkeit wird derzeit für iPhone, iPod, iPad, Android sowie BlackBerry unterstützt.

Welche Funktionen auf einzelnen Betriebssystemen nur eingeschränkt oder nicht verfügbar sind entnehmen Sie bitte der Funktionsübersicht

Ist Banking über die App genauso sicher wie Banking am PC?

Unsere App steht dem eBanking in puncto Sicherheit in nichts nach. Die App kommuniziert über eine sichere „https“-Verbindung mit dem Rechenzentrum. Die vorbildliche Sicherheit der VR-BankingApp wurde sowohl vom TÜV als auch von SecureNet bescheinigt.

Wieso kann ich mobileTAN beim Banking über die VR-BankingApp auf meinem Smartphone nicht nutzen?

Das besondere Sicherheitsmerkmal des mobileTAN-Sicherheitsverfahren besteht darin, dass Transaktionsnummern (TAN) über einen zweiten Kanal, das Handy oder Smartphone, bereitgestellt werden. Dies wäre im Falle Ihrer App aktuell nicht gewährleistet. So entstünde eine vermeidbare Sicherheitslücke. Für Transaktionen auf der App stehen Ihnen die sicheren Verfahren Sm@rt-TAN-plus sowie VR-SecureGo zur Verfügung. Beim Banking über die VR-BankingApp auf Ihrem iPad können Sie mobileTAN nutzen, da die Kanaltrennung gegeben ist.

Welches Risiko besteht, wenn ich mein Smartphone oder Tablet-PC verliere?

Für den Zugang zum Banking wird das Masterpasswort benötigt oder der VR-Netkey/Alias und die PIN. Masterpasswort und PIN werden nicht gespeichert und können daher bei Verlust des Smartphones nicht entwendet werden. Achten Sie dennoch darauf, ein Masterpasswort mit einer hohen Sicherheitsstufe anzulegen. Hierbei helfen Ihnen die Tipps in den Sicherheitshinweisen der App bei Anlage des Masterpassworts. Wird das Masterpasswort 5-mal falsch eingegeben, wird die Anwendung zurückgesetzt.

Wo kann ich neue Bankverbindungen hinzufügen?

Sie können neue Bankverbindungen in den Einstellungen hinzufügen. Öffnen Sie im Menü den Punkt "Einstellungen". Wählen Sie "Bankverbindung hinzufügen". Ein Assistent führt Sie durch die Funktion.

Kann ich die VR-BankingApp auch nutzen, wenn ich kein Kunde einer Volks- und Raiffeisenbank bin?

Ja. Mit der Funktion „Multibankenfähigkeit“ für iPhone, iPod, iPad, Android und BlackBerry können Sie die App auch nutzen, wenn Ihre Bank nicht im Geschäftsgebiet der Fiducia & GAD IT AG ist. Ihre Bank wird dann per HBCI hinzugefügt. Sie können beispielsweise Kontosalden abrufen oder Transaktionen durchführen.

Ich kann meine Bank nicht hinzufügen. An wen kann ich mich wenden?

Es können alle HBCI-Fähigen Bankverbindungen hinzugefügt werden. Sollte es nicht möglich sein, Ihre Bankverbindung hinzuzufügen, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrer Bank auf. Diese unterstützt Sie gerne bei der Einrichtung und kann gegebenenfalls Fehler gezielt an den Hersteller weiterleiten.

Wird meine Kreditkarte unterstützt?

Ob Ihre Kreditkarte unterstützt wird, ist davon abhängig, ob die Konten HBCI unterstützen. Falls es nicht klappt, das Kreditkartenkonto hinzuzufügen, fragen Sie bitte bei Ihrer Bank nach, ob HBCI unterstützt wird.
Die Kreditkarten der VR-Banken im Geschäftsgebiet der Fiducia werden in jedem Fall unterstützt.

Kann ich die VR-BankingApp auch offline, also ohne Internetverbindung nutzen?

Ja, Sie können die App auch offline nutzen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dann nur die Umsätze von der letzten Aktualisierung angezeigt werden.

Kann ich die Geldautomatensuche ohne GPS-Empfang verwenden?

Ja. Die Geldautomaten- und Filialsuche kann auch ohne GPS-Empfang genutzt werden. Die Standortbestimmung erfolgt dann über die geografische Zuordnung des WLAN-Einwahlknotens. Zudem ist die manuelle Eingabe des Standorts über den Ortsnamen oder die Postleitzahl möglich.

Was wird im Menüpunkt "VR-BankCard Plus" angezeigt?

Als Mitglied Ihrer Volksbank Raiffeisenbank profitieren Sie von vielen exklusiven Vorteilen – denn Sie sind mehr als „nur Kunde“:
Attraktive Zusatzleistungen, komfortable Serviceangebote und dem bundesweiten Mehrwertprogramm der VR-BankCard Plus.

Was ist das für ein Mehrwertprogramm?
Genießen Sie Sofortrabatte – bei über 12.800 Kooperationspartnern in ganz Deutschland: Beispielsweise vergünstigte Hotelübernachtungen, ein Begrüßungssekt im Restaurant, tolle Zeitschriftenangebote etc.

Was zeigt mir die VR-BankingApp hierzu an?
Auch unterwegs immer bestens informiert: Sie finden hier die Kooperationspartner, die sich im Umkreis von 20 Kilometern befinden.

Wo erhalte ich mehr Informationen zu der goldenen Bankkarte?
Bei Ihrer Volksbank Raiffeisenbank oder unter www.vr-bankcardplus.de

Warum kann ich mich nach einer Übertragung der Daten von meinem alten iPhone auf mein neues iPhone nicht mehr anmelden?

Bei Erstellung des Backups auf Ihrem alten Gerät müssen Sie das Häkchen "Lokales Backup verschlüsseln" aktivieren. Das Passwort wird sonst aufgrund einer Sicherheitsrichtlinie von Apple nicht mit übertragen und verhindert so die Anmeldung.

Welche Berechtigungen benötigt die VR-BankingApp auf Android-Geräten?

Standort

Die VR-BankingApp beinhaltet einen Geldautomaten- und Filialfinder. Um hiermit schnell Ziele in der direkten Nähe zu finden, kann der aktuelle Standort des Gerätes verwendet werden.

Fotos/Medien/Dateien

Bei Nutzung des VR-ProfiBrokers der App werden ggf. Inhalte in PDF-Form auf dem Speicher des Endgerätes abgelegt.

Kamera/Mikrofon

Die Berechtigung "Bilder und Videos aufnehmen" wird für die Funktion GiroCode benötigt. Hierbei wird mithilfe der Smartphone- oder Tablet-Kamera ein Zweidimensionaler Code abgescannt, mithilfe dessen eine vorausgefüllte Überweisungsmaske bereitgestellt werden kann.

Sonstige

Für das Abrufen der Kontoinformationen und -umsätze wird der Zugriff auf Netzwerkverbindungen benötigt. 
Mithilfe der Smartphone-Vibration kann dem Nutzer ein physisches Feedback beispielsweise bei der Erkennung eines GiroCodes geliefert werden.
Da die VR-BankingApp im Geldautomatenfinder Google Maps zur Kartendarstellung einbindet, werden die Google-Servicekonfigurationen ausgelesen, welche zur Nutzung aller Google In-App-Angebote benötigt werden.

Welche Berechtigungen benötigt die VR-BankingApp auf BlackBerry-Geräten?

Standort

Die VR-BankingApp beinhaltet einen Geldautomaten- und Filialfinder. Um hiermit schnell Ziele in der direkten Nähe zu finden, kann der aktuelle Standort des Gerätes verwendet werden

Freigegebene Dateien

Bei Nutzung des VR-ProfiBrokers der App werden ggf. Inhalte in PDF-Form auf dem Speicher des Endgerätes abgelegt.

Kamera

Die Berechtigung "Bilder und Videos aufnehmen" wird für die Funktion GiroCode benötigt. Hierbei wird mithilfe der Smartphone- oder Tablet-Kamera ein Zweidimensionaler Code abgescannt, mithilfe dessen eine vorausgefüllte Überweisungsmaske bereitgestellt werden kann.

Wie funktioniert die Anmeldung via Touch-ID?

Die Anmeldung an der VR-BankingApp lässt sich nun mit Hilfe des Touch ID-Fingerabdruckscanners durchführen.

Die neue Funktion ist verfügbar für Nutzer, die mindestens ein iPhone 5s, iPad Air 2, iPad Mini  2  besitzen und muss gesondert aktiviert werden. Entscheiden Sie sich für den Einsatz des Touch ID-Verfahrens, müssen Sie ihr Passwort einmalig eingeben und können die App fortan entsperren, ohne das Kennwort eingeben zu müssen. Die Autorisierung neuer Transaktionen muss natürlich weiterhin mit einer TAN bestätigt werden.

Kann ich die VR-BankingApp auch ohne Zugangsdaten testen?

In der aktuellsten Version für iOS, Android und BlackBerry ist die Funktion "Demozugang" verfügbar, unter dem Sie alle Funktionen testen können.

Warum bietet die App die Funktion nicht, die ich dringend bräuchte?

Wir freuen uns über jede Anregung zur Verbesserung und Weiterentwicklung unserer App. Bitte nehmen Sie sich die Zeit und schreiben Sie diese in das Kontaktformular. Dies wird dann direkt an die entsprechende Stelle adressiert und kann von uns bewertet und in ein Update mit aufgenommen werden.

Wer ist die Fiducia & GAD IT AG

Die Fiducia & GAD IT AG ist der Dienstleister für Informationstechnologie innerhalb der genossenschaftlichen FinanzGruppe . Das Unternehmen mit Verwaltungssitz in Karlsruhe und Münster sowie Niederlassungen in München, Frankfurt und Berlin beschäftigt in der Unternehmensgruppe gegenwärtig fast 5.700 Mitarbeiter, die gemeinsam einen jährlichen Konzernumsatz von rund 1,3 Milliarden Euro erwirtschaften.

Zum Kundenkreis der Fiducia & GAD zählen alle 1.000 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland, die Unternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe sowie zahlreiche Privatbanken und Unternehmen anderer Branchen, darunter auch der ADAC. Die Fiducia & GAD betreut mehr als 167.000 Bankarbeitsplätze, verwaltet knapp 79 Millionen Kundenkonten und stellt mit bundesweit gut 36.000 eigenen Selbstbedienungsgeräten flächendeckend eine reibungslose Bargeldversorgung sicher.

In ihren Hochsicherheitsrechenzentren betreibt die Fiducia & GAD derzeit die beiden Bankverfahren agree21 und bank21.